Klimawandel als Chance

CC-air-well

Klimawandel ist eines der brisantesten Themen der Gegenwart. Die Erderwärmung bringt Wetterextreme mit sich, die sowohl Vegetation als auch Zivilisation vor neue Herausforderungen stellt. Treten extreme Dürren mit immer häufiger Intensität ein, sind irreparable Folgeschäden nur schwer abzuwenden. Es herrscht bereits akuter Handlungsbedarf, um diese düstere Zukunftsprognose zu revidieren. Eine völlig neuartige Innovation begreift nun Klimawandel als Chance, die Wasserversorgung unseres Planeten nachhaltig zu sichern.

Trinkwasser ist bereits ein kommerzielles Produkt und liegt im Fokus der wirtschaftlichen Interessen großer Konzerne. Eine bedenkliche Entwicklung, die durch die Knappheit der Wasserressourcen große Auswirkungen auf die Zivilisationen mit bereits geringem Wasservorkommen hat. Der Klimawandel und extreme Wetterbedingungen verschärfen die Situation zunehmend. Große Landflächen werden durch andauernde Dürreperioden völlig austrocknen und ein Leben in diesen Regionen nahezu unmöglich machen.

Die zentrale Frage lautet; Ist das Wasser auf diesen teilen der Erde durch Wetterextreme und globale Erwärmung einfach verdunstet? Wolfgang Rainer Fuchs hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieser existentiellen Fragestellung auf den Grund zu gehen.

Das Wasser verpufft nicht einfach zu heißer Luft, es verändert lediglich seinen Aggregats-Zustand. Erreicht die Luft eine Temperatur von über 30 Grad,kann sie Grundwasser in bis zu 7 Meter Tiefe aufnehmen. Warme Luft hat also eine enorme Aufnahme-Kapazität. Das bedeutet, dass es keinen Platz auf dem Planeten mit mehr oder weniger Wasservorkommnis gibt, nur das Stadium des Aggreagts-Zustandes ist ein anderes. Beispielsweise enthält 30 Grad warme Luft 12 Milliliter Wasser pro Kubikmeter. 60 Grad warme Luft würde 6faches dieser Menge enthalten. Dieser Schluss zeigt das unglaubliche Potential von globaler Erwärmung als Möglichkeit, Trinkwassermengen aus warmer Luft zu gewinnen.

Das CC-air-well Sytem ist eine neuartigeTechnologie, die diese Chance ergreift, um den desaströsen Klimabedingungen entgegen zu wirken. Diese Innovation nutzt heiße Luft als Rohmaterial, um daraus sauberes Wasser zu gewinnen und Wüstenflächen in fruchtbare Gebiete umzuwandeln.

Dieses System funktioniert, indem heiße Luft in 12 Luft-Aufnahme Türme gesaugt wird. Durch Röhren wird sie zur Pumpe geleitet und durch einen Wassertank gepumpt, bevor die Luft den Kühlturm erreicht. In diesem, großteils unterirdischen System, findet der Kondensations-Prozess statt, das dadurch gewonnene Wasser wird gesammelt und im Wassertank gespeichert. Die durch den Prozess um 8grad abgekühlte Luft wird aus dem Kühlturm geblasen. Durch das Austreten der gekühlten Luft kondensiert die warme Luft in höheren Lagen, wodurch sich Nebel und Nieselregen bilden. Dies ermöglicht eine Vegetationsbildung rund um das CC-air-well System, die sich über zwei Quadratkilometer ausdehnen kann. Wälder entstehen und das Gebiet kann landwirtschaftlich erschlossen werden.

Ein einziges CC-air-well kann bis zu 2 Millionen Menschen mit Trinkwasser versorgen und sichert so die Lebensgrundlage in Gebieten, in den akuter Wassermangel vorherrscht. Es ist nicht einfach nur ein innovativer Wasserspeicher, es ist die größte Möglichkeit unserer Zeit, globale Erwärmung zu nutzen, um Überleben und Artenvielfalt auf diesem Planeten zu sichern.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen